Ladies Executive Floor

Ladies Executive Floor

Schön, leicht, authentisch und entspannt – so lieben Münchnerinnen ihre Stadt. Der Ausdruck „bayrische Gemütlichkeit“ ist nicht nur eine Floskel – hier wird gepflegtes Nichtstun wirklich gelebt. Die Uhren ticken hier etwas langsamer als in Metropolen wie Paris oder New York, die Luft duftet nach frischen Brezn und grünem Gras und der Himmel ist ein wenig blauer als anderswo.

Das relexa hotel München will vor allem eines: Lust machen, diese wunderbare Stadt im Süden der Republik mit eigenen zu Augen erleben und auf eine spannende Entdeckungsreise zu gehen. Frauen haben beim Thema Hotel und Übernachtung oft andere Bedürfnisse als Männer. Wir wissen das – und haben dafür etwas getan. Im relexa hotel München sagen wir „Ladies First“!

Was Frauen wollen? In der gleichnamigen Komödie brauchte Macho Mel Gibson erst einen Stromschlag, um weibliche Gedanken lesen zu können.

Hoteliers können es schmerzfreier haben, denn wie man weibliche Businessreisende bezaubert, ist inzwischen gut erforscht. Es ist auffällig, welch unterschiedliche Erwartungen wir Frauen doch an die Ausstattung und an den Service in einem Hotel haben.

Wir fragen zum Beispiel: „Warum nur ist in vielen Hotelbädern ein Föhn installiert, der gerade mal für einen üblichen Männerhaarschnitt ausreicht, bei einer echten Frauenmähne jedoch versagt und schlimmstenfalls noch den Anschein erweckt, er stamme aus dem letzten Jahrhundert? Warum denken Bad-Designer nicht darüber nach, dass Frauen nicht täglich ihre Haare waschen wollen, wenn sie voller Stolz die Decken-Regenwasserdusche als einzige Duschquelle installieren? Und warum müssen sich Frauen regelmäßig fragen, wie es gelingt, ihr Businesskostüm auf den Hosenbügel zu zwängen?“

In der Tat, das typische Standard-Hotelzimmer hierzulande ist noch immer „männlich“, mit Bier und Erdnüssen in der Minibar, Pay-TV und eben leistungsstarker Dusche. Laut Manager Magazin sind inzwischen 20 Prozent der Businessreisenden weiblich. Bis 2020 soll sich ihr Anteil fast verdoppeln. Wir punkten bei weiblichen Geschäftsreisenden, indem wir uns auf deren Bedürfnisse einstellen.

Frauen wollen vor allem Sicherheit, Behaglichkeit und gesundes Essen, melden Befragungen unisono. Was heißt das konkret? Sicherheit Valet Parking, helle Hotelflure, Zimmer in Aufzugnähe, Türspion, weiblicher Roomservice. Behaglichkeit Warme Farben im Hotelzimmer mehr Kissen, evtl. eine zusätzliche (erkennbar gereinigte) Wolldecke angenehme Raumtemperatur (bei frostigen Temperaturen vorgeheizt) frischer Duft im Zimmer angenehmes Licht für unterschiedliche Bedürfnisse (entspannen, lesen, arbeiten) frische Blumen Musik zum Entspannen Modezeitschriften Yogamatte, gemütliche Sitzecke. Rund um´s Bad und weitere Serviceelemente Ansprechendes Bad mit genügend Ablagefläche, leistungsstarker Föhn gut ausgeleuchteter Spiegel Kosmetikspiegel, Kosmetiktücher, hochwertige Kosmetika, große Handtücher, Ganzkörperspiegel, Bademäntel auf Anfrage und Badeslipper. Gesundes Essen, Mineralwasser auf dem Zimmer Obst und Salat im Roomservice, gesundes Frühstück mit vegetarischen und veganen Speisenangeboten Weitere Serviceleistungen Wasch- und Bügelservice persönliche Hilfe beim Gepäck Kosmetikerin, Friseurin, privater Yogatrainer, verfügbar Möglichkeit der Vernetzung mit anderen Businessfrauen.

Unsere Damen sind begeistert, unsere Herren stört´s nicht.

Denn: Gut ist nicht genug – wir wollen das entscheidende Quäntchen besser und individueller sein.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: